Deine Umzugscheckliste: Umziehen einfach gemacht

Gute Planung ist die halbe Miete. Das gilt auch für die zahlreichen Aufgaben rund um Deinen Umzug. Lege am besten direkt mit Deiner Checkliste los und erlebe so einen stressfreien Umzugstag.

Deine Umzugscheckliste: Umziehen einfach gemacht

Gute Planung ist die halbe Miete. Das gilt auch für die zahlreichen Aufgaben rund um Deinen Umzug. Lege am besten direkt mit Deiner Checkliste los und erlebe so einen stressfreien Umzugstag.

Jetzt kostenfreie Umzugscheckliste als PDF herunterladen

 Drei Monate vor dem Umzug

Bisherige Wohnung rechtzeitig kündigen
Achte auf eine korrekte schriftliche und vor allem fristgerechte Kündigung, damit Du mit der konkreten Umzugsplanung beginnen kannst.
TIPP: Prüfe Deinen Mietvertrag, ob Du einen Nachmieter finden und Schönheitsreparaturen übernehmen musst.
Hier findest Du eine Kündigungsvorlage
Grobe Kostenkalkulation aufstellen
Überschlage Dein Gesamtbudget und finde heraus, wie viel Dir für einzelne Posten zur Verfügung steht.
Umzugstermin festlegen und gegebenenfalls (Sonder)-Urlaub einreichen
Sobald Du gekündigt hast, legst Du einen fixen Termin für Deinen Umzug fest. Jetzt kannst Du abklären, ob Du Anspruch auf Sonderurlaub hast oder Urlaub einreichen musst.

Umzugsorganisation entscheiden
Überlege Dir, ob Du den Umzug eher in Eigenregie oder mit einem Umzugsunternehmen durchführen möchtest.

Umzug in Eigenregie?

  • Helfer finden und für den fixen Termin verbindlich verpflichten
  • Angebote für einen Transporter einholen, vergleichen und reservieren

Umzug mit einem Unternehmen?

  • Angebote rechtzeitig einholen, vergleichen und beauftragen
  • Ablauf am Umzugstag mit der Spedition besprechen

TIPP: Belege für Umzugskosten und Handwerkerleistungen sammeln und in der Steuererklärung geltend machen.

Neue Möbel finden und Lieferfristen einkalkulieren
Dein neues Domizil bietet Dir endlich genug Platz für den großen Esstisch oder eine gemütliche Couch? Behalte die Lieferzeiten im Blick, damit Du direkt in den Genuss kommst.

Ummelden bei Behörden und Vertragspartnern
Vergiss bitte nicht, dass Du Deine neue Adresse den Ämtern und Behörden sowie
allen Vertragspartnern mitteilen musst.

  • Ämter und Behörden: z. B. Einwohnermeldeamt, Finanzamt oder Bafög-Amt
  • Vertragspartner: z. B. Banken, Vereine oder Versicherungen

TIPP: Melde Dich bei Deiner Hausratversicherung, denn Deine Versicherung muss an die neue Wohnung angepasst werden. Auf der Suche nach einer Hausratsversicherung?

TIPP: Deine private Haftpflichtversicherung schützt Dich und Deine Lieben vor den finanziellen Folgen kleiner und großer Missgeschicke. Hier gibt es starke Leistungen bei Sach- und Personenschäden

TIPP: Deine Haus- und Wohnungsrechtsschutz solltest Du ebenso auf dem Laufenden halten. Interesse an privatem Rundum-Schutz?

Zwei Monate vor dem Umzug

Telefon- und Internetanschluss ummelden
Beachte, dass Dein Anbieter meist eine gewisse Vorlaufzeit benötigt. Je eher Du Deinen Umzug ankündigst, desto schneller funktioniert auch alles in Deinem neuen Zuhause.
Brauchst Du schnelles Internet?

Renovierungen in alter und neuer Wohnung
Fange lieber früh mit der Planung möglicher Renovierungen an. Die nötigen Ausbesserungen in Deiner alten Wohnung kosten Dich am Ende viel Kraft und Zeit.

Alte Wohnung:

  • Welche Schönheitsreparaturen müssen durchgeführt werden? Schaue dafür einfach in Deinen Mietvertrag.
  • Besorge Dir die benötigten Materialien (wie z.B. Streichutensilien und Farbe) im Voraus.
  • Schaffst Du alles in Eigenregie oder benötigst Du professionelle Handwerker?

Neue Wohnung:

  • Erstelle ein Raumkonzept mit Hilfe des Grundrisses oder miss die Räume selber aus.
  • Plane Renovierungen mitsamt der benötigten Materialien (wie z. B. Streichutensilien, Tapeten oder Böden).
Halteverbotszone beantragen
Gerade in Großstädten sind gute Parkplätze Mangelware. Daher lohnt es sich, eine Halteverbotszone für den Umzugstag zu beantragen.
Kinder bei Kindergarten oder Schule an- und abmelden
Damit auch bei den Kleinen alles reibungslos weiterläuft, solltest Du Deine Umzugspläne dem Kindergarten und der Schule mitteilen.
Übergabe und mögliche Abstandszahlung mit dem Nachmieter klären
Besprich alle organisatorischen Aspekte mit Deinem Nachmieter. Das gibt beiden Seiten Planungssicherheit – und Du musst am Ende keine Möbel auf die Schnelle entsorgen.

Ein Monat vor dem Umzug

Umzugskartons und Verpackungsmaterialien organisieren
Auch hierbei zahlt sich ein früher Preisvergleich für Dich aus, denn die unverzichtbaren Helferlein gibt es in verschiedenen Qualitäts- und Preisstufen.
Möbel und Treppenhaus ausmessen
So verhinderst Du, dass Dich am Umzugstag böse Überraschungen quälen. Falls es irgendwo wirklich eng werden sollte, hast Du noch genug Zeit für den Abbau.
Zimmer- und Möbelstellplan erstellen
Mit Deinem durchdachten Plan behältst Du stets die Übersicht und gibst Deinen Helfern eine praktische Orientierungshilfe.
Kontaktliste für neue Adresse
Ob Familie und Freunde oder die Arbeitskollegen – auf dieser Liste stehen Deine wichtigsten persönlichen Kontakte, die Deine neue Adresse kennen sollten.

Ein bis zwei Wochen vor dem Umzug

Kartons packen und beschriften
Beginne mit den Sachen, die Du erstmal nicht mehr brauchst. Denke dabei daran, dass eine gute Beschriftung den Umzug ebenfalls erleichtert.
Schlüssel auf Vollständigkeit prüfen
Suche für die Wohnungsübergabe alle Schlüssel der alten Wohnung zusammen (Briefkasten-, Wohnungs-, Haus- und Kellerschlüssel).
Nachsendeauftrag bei der Post bestellen
Stelle sicher, dass Dir Deine Post an die neue Adresse nachgesendet wird. Um eine lückenlose Nachsendung zu garantieren, solltest Du spätestens 5 Werktage vor Beginn der Laufzeit aktiv werden.
Alte und neue Nachbarn über den Umzug informieren
Entweder hängst Du einen Zettel im Hauseingang auf oder Du sagst Deinen Nachbarn persönlich Bescheid. So sind alle vorbereitet und können sich auf eventuellen Lärm einstellen.
Termin zur Wohnungsübergabe vereinbaren
Jetzt ist es an der Zeit einen Übergabetermin mit Deinem Vermieter für nach dem Umzug zu finden.

Am Umzugstag

Helfer einweisen
Gib Deinen Helfern klare Aufgaben, damit alle auch effektiv helfen können und der Umzug schneller über die Bühne geht.
Möbelstellplan aufhängen
Hänge den Stellplan in der neuen Wohnung gut sichtbar auf und weise alle Helfer auf diesen hin.
Briefkasten leeren und Namensschilder abmontieren
Überprüfe auf jeden Fall noch einmal Deinen Briefkasten und entferne anschließend alle Namensschilder (Haustür, Briefkasten und Wohnungstür).
Kontrollgang durch die Wohnung
Wenn die alte Wohnung leer geräumt ist, solltest Du jeden Raum in Ruhe auf mögliche Schäden kontrollieren.
Möbel und Treppenhaus auf mögliche Schäden untersuchen
Falls Du ein Umzugsunternehmen beauftragt hast, solltest Du den Zustand aller Möbel genau kontrollieren. Umzugsunternehmen haften nämlich für ihre Schäden. Außerdem solltest Du natürlich auch das Treppenhaus Deiner alten und neuen Wohnung checken.

Nach dem Umzug

Wohnung für die Übergabe vorbereiten
Bringe Deine alte Wohnung in den im Mietvertrag geforderten Zustand. Falls es dabei Unklarheiten oder unterschiedliche Ansichten gibt, kannst Du Dich beim örtlichen Mieterschutzbund erkundigen.
Zählerstände ablesen
Die aktuellen Zählerstände für Strom, Gas und Wasser werden während der Übergabe in Deiner alten und neuen Wohnung abgelesen. Diese werden dann im Wohnungsübergabeprotokoll aufgenommen. Stelle sicher, dass Du am Ende der Wohnungsübergabe eine Kopie ausgehändigt bekommst.
Wohnungs- und Schlüsselübergabeprotokoll dokumentieren
Beim Aus- und Einzug wird ein Wohnungsübergabeprotokoll vom Vermieter (oder einem Dritten) erstellt und am Ende von allen Parteien unterschrieben. Das Protokoll führt alle Schäden und Mängel sowie die vorliegenden Schlüssel zum Zeitpunkt der Übergabe auf. Damit bist Du vor nachträglich auftretenden Schadensmeldungen geschützt.

Der erste Eindruck zählt

Erstelle Deinen Mieterpass in wenigen Minuten kostenlos online. Gib die Daten ein, die Du über Dich preisgeben möchtest und lade Deine Dokumente hoch. Teile den Mieterpass mit ausgewählten Vermietern oder drucke ihn zum Besichtigungstermin aus.